Krokusse im Garten – schön anzusehen und ein Bienenmagnet

Zukünftig wird es an dieser Stelle immer einen kurzen Artikel zum Thema „Pflanzen für Bienen“ und „Trachtpflanzen“ geben. Er soll Bewusstsein wecken für die schönen und nützlichen Pflanzen, mit denen wir gleichzeitig Bienen, Wildbienen und anderen Insekten das (Über-)leben sichern.
Vielleicht ist auch die ein oder andere Anregung dabei für einen Stracuh oder Blumen.

Der oben abgebildete Krokus hat ordentlich Pollen. Den brauchen die Bienen jetzt, um die stärker werdende Brut zu füttern. Pollen enthält viel Eiweiß. Krokusse vermehren sich gut. Dazu muss man sie aber nach der Blüte „einziehen“ lassen. Sie werden dann gelb und die Nährstoffe ziehen sich in den Boden zurück. Wenn man zu voft drüber mäht, gehen Krokusse aber ein.